Achtsamkeit als Maßstab

   Wenn wir einen Maßstab für gutes unternehmerisches Handeln finden sollen, so hat es zuallererst ethisch zu sein. Es muß Verantwortung übernehmen für sein Handeln und für die Folgen des betrieblichen Tuns, sowohl im Inneren wie auch im Äußeren.

 Gegenüber den eigenen Beschäftigten wäre Achtsamkeit das wichtigste Instrument. Dies äußert sich in einer Wertschätzung gegenüber allen Mitarbeiterinnen und Mitabeitern. Daraus resultiert auch, daß es keine Ausbeutung der Mitarbeiter und auch keine Selbstausbeutung der Managementriege geben darf. Gemeinschaftliches konstruktives Handeln sollte der positive Gegenpol sein. Transparenz von Entscheidungen tritt dabei natürlicherweise von selbst ein, denn die Ausführenden werden nach ihren Möglichkeiten in den Entscheidungsakt einbezogen, und ihre Meinung als gleichrangig beachtet. 

 Arbeit sollte dabei so geordnet sein, daß jeder und jede Einzelne zum Ganzen nach Ihren Möglichkeiten beitragen können. Wenn dabei die Arbeit jedes Einzelnen auch wertgeschätzt wird, dann können er oder sie auch vertrauensvoll die Ergebnisse dem Gemeinwohl übergeben.

Antwort auf die Frage eines Kollegen, ob Transparenz ein wichtiges Instrument in der IT sein soll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s